Seitdem unser Leben seit März 2020 mehr als einmal auf den Kopf gestellt wurde hat sich einiges getan. Zunächst freuten wir, die Lehrerinnen und Lehrer dieser Schule, uns darüber, einen Jahrgang nach dem anderen wieder im täglichen Wechsel zu sehen. Dann, nach den Sommerferien, fand der sogenannte "Eingeschränkte Regelbetrieb" statt in dem auch die Erstklässler die Schule kennenlernen.

Seit den Herbstferien 2020 befinden wir uns im sogenannten Szenario B, das heißt im täglichen Wechsel der Gruppen A und B (jeweils die Hälfte der Klasse). Wir als Schulleitung sowie das gesamte Kollegium können stolz sagen, dass wir mit der tollen Mitarbeit aller Kinder und Erwachsenen ein Schulleben bieten können, welches sehr sicher und auch schön ist- "anders schön, aber auch schön", wie eine Schülerin kürzlich resümierte.

 Da die Infektionszahlen leider konstant hoch sind müssen wir uns genau an die Regeln halten. Die sind im Allgemeinen als AHA + L (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften) bekannt. Es ist sehr wichtig, dass wir uns alle an die Regeln halten. So trägt jeder seinen Teil dazu bei, dass wir uns sicher in der Klasse fühlen.

 

Seit dem 12. April 2021 testen wir uns zusätzlich zweimal wöchentlich zu Hause. Alle kleinen und großen Leute, die in der Schule zu tun haben. So schaffen wir es alle gemeinsam, dass wir noch sicherer sind. 

Die Ausgabe der Tests hat dabei prima geklappt, vielen Dank an alle Beteiligten!